the space for making – Jeder kann was, gemeinsam können wir alles.

Wie wäre es wenn dein Kühlschrank nach Wallgesang klingt? Deine Tür nach Vogelgezwitscher klingt oder deine Hausschuhe schnurren wie eine Katze? Wäre gar nicht so schlecht, oder? Trotz unserer Überlegungen für die Klangwiedergabe und der kreativen Gedanken, welcher Gegenstand später, welchen Sound besitzt, blieb die Frage der Umsetzung. Wie können wir unsere Idee rund um … the space for making – Jeder kann was, gemeinsam können wir alles. weiterlesen

Advertisements

Da schwitzen wir mal wieder vor After Effects.

Nachdem unser Klickdummie so weit fertig war, blieb immer noch die Frage offen, wie wir unseren GEO-Scan präsentieren könnten? Der für uns einzige Weg war After Effects, ein Programm, welches uns ermöglichen sollte unsere Elemente zum Leben zu erwecken und eine Animation zu erstellen. Wir waren uns ziemlich sicher, dass After Effects nicht so benutzerfreundlich … Da schwitzen wir mal wieder vor After Effects. weiterlesen

Sehen oder nicht sehen – das ist hier die Frage.

Die erste Frage für uns war, für wen möchte wir das Leben leichter gestalten. Also – die Komplexität reduzieren & die Nutzungshürden abbauen und eine Barrierefreiheit ermöglichen. Wir selbst müssen eine Brille tragen, um ordentlich sehen zu können. Und mit dieser Hilfe (Brille) können wir sehen und die Vielfalt des Lebens erkennen und wahrnehmen. Und … Sehen oder nicht sehen – das ist hier die Frage. weiterlesen

Das Kind beim Namen nennen.

Nachdem wir mit unseren Scribbles und der Informationsarchitektur soweit zufrieden waren, ging es darum weitere Aufgaben zu bewältigen: Wie soll unsere App heißen? & Wie soll das Corporate Design aus- sehen? Für uns als Designer spielt das Corporate Design natürlich eine sehr wichtige Rolle, es vermittelt dem User ein Gefühl und weckt in ihm Emotionen. … Das Kind beim Namen nennen. weiterlesen

In scribbles we trust.

Am Anfang eines Projekts steht immer das Schwerste: eine gute Idee. Sicher war, dass wir bei CLIC viele Möglichkeiten haben, uns auszuprobieren, zukunftsorientierte Themen wählen sollen und vielleicht auch ein bisschen verrückte Dinge entwickeln können. Nach längerem Überlegen, Ideen entwickeln und Ideen verwerfen war unsere Idee geboren: ein interaktives Reisetagebuch für das Smartphone. Aber besonders … In scribbles we trust. weiterlesen