Von der Technik zum Design

Da die knappe Zeit keine großen technischen Änderungen an Arlo erlaubte, musste unser Design-Konzept stimmen.

Wir hatten in den vorherigen Tagen im Makerspace viele Fotos von Arlo machen können, um sie als Grundlage für unsere Scribbles zu benutzen. Zuerst haben wir gemeinsam viel skizziert und überlegt, was unser kleiner Helfer haben und können muss. Während Laura an dem technischen Teil arbeitete, habe ich mich weiter ans Konzept gesetzt.

Arlo vor den Skizzen.

Von der Idee zum Altersheimhelfer

Vorerst war die Idee, aus Arlo einem Alltagshelfer zu machen. Jedoch mussten wir unsere Zielgruppe einschränken, um fokussiert am allgemeinen Design und den Funktionen zu arbeiten. Daher wurde aus Arlo ein Altersheimhelfer, der den Pflegern und den Senioren selbst helfen und für eine angenehmere Athmosphäre sorgen soll.

Er soll eine Sprachfunktion, Sprachausgabe und eine Kamera besitzen, die es ermöglichen mit ihm zu kommunizieren. Mit seinen Händen soll er wie ein Mensch mit seiner Umgebung interagieren, sowie Türen öffnen oder Rollstühle schieben. In einem kleinen Stauraum soll er Sachen wie Handtaschen oder Tabletts mit sich transportieren. Auf der Rückseite befindet sich ein Krückenhalter, der auch zum halten von beispielsweise Regenschirmen dienen kann.

So entstanden die ersten konkreten Scribbles zu Arlo.

Erst scribblen, dann konzipieren

Vom Design seiner Arme bis hin zum Krückenhalter, musste ich genau überlegen, wie sie am besten funktionieren und aussehen könnten. Sein Design sollte nicht nur generell attraktiv aussehen, sondern den Senioren gegenüber sympathisch und nicht zu befremdend wirken. So kam die Überlegung auf, Holz mit in sein Design zu integrieren; ein Material was Wärme ausstrahlt und einen Kontrast zum weißen, eher kalt wirkenden Plastik gibt. Arlos runde Grundform wollten wir im restlichen Design fortführen. Dadurch erhält er eine freundliche Ausstrahlung.

Diese Skizzen mussten dann in Illustrator sauber umgesetzt werden, damit Laura und ich unser Konzept als Plakat an den Tagen der offenen Tür präsentieren konnten. Dort würde sich dann beweisen, wie gut unser Konzept für Arlo, den Altersheimhelfer, ankommt.

Arlo nach den Skizzen.

_______

Bild- und Textinhalte: Veronica Gruben

Beitragsbild: Veronica Gruben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s