VR = die neue Realität?

Welche Themen werden uns in Zukunft immer mehr beschäftigen? Welche Techniken sind in Zukunft unumgänglich? Macht die immer neuere Technik das Leben wirklich einfacher oder einfach nur unnötig kompliziert? Mit diesen Fragen habe ich mich auseinander gesetzt und Brainstorming gemacht. Aus vielen Ideen und Anhaltspunkten habe ich mich dann für ein Thema entschieden: Virtuell Reality, kurz VR. In diesem ersten Blogtext geht es um die Beschreibung des Themas – VR – und desweiteren werde ich die Pros und Cons herausstellen.

 

Virtuell Reality gewinnt mit der fortschreitenden Technologie immer mehr an Bedeutung. Man setzt sich eine futuristische Brille auf und trifft sich mit Freunden, Bekannten oder Fremden im virtuellen Raum. Man kann sich problemlos täuschend echt sehen, miteinander spielen und miteinander sprechen. Nur eine von unzähligen Szenarien, die sich in der virtuellen Realität, kurz VR, erleben lassen. Der Zuschauer wird zum Akteur und bewegt sich in der virtuellen Umgebung. Anders als bei einem Film oder einem Videospiel sind wir nicht mehr durch einen Bildschirm von der Geschichte getrennt, sondern befinden uns vermeintlich mittendrin. Ein neuartiges Erlebnis, das ungewohnte Nähe und maximale Empathie erzeugt.

 

Pro VR

Nun werde ich die Pros und Cons gegenüber stellen. Ich beginne mit den positven Aspekten die die virtuelle Realität mit sich bringt. Zum einen sind es die täuschend echten Bilder die in der virtuellen Realität gesehen werden. Der Benutzer bekommt das Gefühl, dass er in einer anderen Welt ist. Auch die Verwendung von Vibration, Ton und Grafik macht VR zu einem täuschend echtem Erlebnis. Desweiteren kann VR aufgrund der umfangreichen Funktionen in verschiedenen Bereichen verwendet werden. So kann man sich beispielsweise im Bereich Architektur mal eben ganz schnell in das Endprodukt reinbeamen und sich anschauen wie das visuell konzeptionierte Gebäude in echt aussehen würde. Außerdem können mit VR zum beispiel körperlich behinderte Leute in der virtuellen Realität die reale Welt erforschen, was im realen Leben nicht in diesem Ausmaß möglich wäre. Die VR-Technologie lässt den Benutzer fühlen, dass er die realen Orte erlebt und die echten Geräusche hört und die echten Dinge sieht. Eigentlich völlig unvorstellbar und totaler Wahnsinn, aber wahr. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass man sich mit Menschen verbinden kann. Egal ob Fremde oder Bekannte. VR bietet die Möglichkeit, mit Menschen zu kommunizieren, die man im realen Leben nicht kennenlernt oder nicht sehen kann. Es hilft dabei, die neuen Beziehungen im Vergleich zum realen Leben effizienter zu gestalten. Dadurch entsteht eine neue Erfahrung in der Kommunikation zwischen Menschen.

 

Contra VR

Doch neben diesen ganzen positiven Aspekten bringt VR auch einige negative Aspekte mit sich. Zum einen sind es die enormen Kosten. VR können sich viele nicht leisten, zumindest momentan noch nicht, und somit wird ein Großteil der Menschen von dieser Technologie ausgeschlossen. Eine weitere Konsequenz der virtuellen Realität ist, dass Kommunikation, die diese Technologie verwendet, nicht für eine echte Gruppe von Menschen ersetzt werden sollte. Außerdem kann man sich als Nutzer sehr schnell wertlos fühlen. Das Gefühl der Wertlosigkeit entsteht, wenn man sich bewusst macht dass man der realen Welt entflieht. Desweiteren besteht eine hohe Suchtgefahr. Wenn man süchtig nach der virtuellen Realität ist, entflieht man automatisch der echten Welt und kommt in dieser häufig nicht mehr klar.

 

Doch so nah sich die computergenerierte Realität auch anfühlt, sobald man die VR Brille absetzt ist man wieder allein in seiner wirklichen Realität. Genau dort liegt das Problem: Zum einen ist es der Verlust von menschlicher Nähe und zum anderen die Vereinsamung. Genau an diesen zwei Problemen knüpft mein Lösungsansatz an, doch das werde ich im nächsten Blogtext am Modell von Bill Verplank erläutern.

 

 

 

Foto Quellen:

VR Foto: http://www.samsung.com/global/galaxy/gear-vr/images/gear_vr_fitting_l.jpg

Einsamkeit: http://grenzdebiler.de/einsamkeit/

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s