Kalzi die Ernährungshilfe 

Gesundheit, Ernährung und der Umgang mit Lebensmittel ist in unserer Gesellschaft ein schwieriges aber auch extrem wichtiges Thema. Immer mehr Menschen wollen oder müssen auf ihre Ernährung acht. Ein wichtiger Punkt dabei ist oftmals sich klar zu machen, wieviel Kalorien in bestimmten Lebensmitteln stecken, das führt nicht nur dazu sich bewusst zu machen was der eigene Körper braucht sonder hilft auch sich gesünder zu ernähren.

Genau aus diesen Gründen habe ich mich bei meiner zweiten App-Idee mit dem Thema Ernährungshilfen beschäftigt. Mit der App soll es möglichst leicht sein seine Ernährung zu überwachen, sich selbst zu kontrollieren und dabei seine Kalorien zu zählen.

Bevor der Benutzer die App verwenden kann werden zunächst die Kalorien, die er pro Tag benötigt berechnet. Dazu bekommt er Fragen über Alter, Geschlecht, Größe, Krankheiten, tägliche Bewegung und den Grund für die Benutzung der App gestellt. Die App funktioniert dann ähnlich wie ein BMI-Rechner und errechnet die Kalorien die der Benutzer täglich verbraucht und zeigt bei Bedarf auch an, wieviel Kalorien der Benutzer essen sollte wenn er zu- oder abnehmen möchte.

Danach kann man beginnen seine Kalorien einzutragen. Wer schon einmal versucht hat über einen längeren Zeitraum seine Kalorien zu zählen wird selber bemerkt haben, dass es ein eher mühseliges Unterfangen ist. Theoretisch müsste jede einzelne Zutat einer Mahlzeit gewogen und in die App eigetragen werden. Dies kann aber nicht nur länger dauern, sondern auch zu einem unmöglichen Unterfangen werden. Beispielsweise bei einem Restaurantbesuch ist es so gut wie unmöglich heraus zu bekommen, was in welchem Umfang in einem Gericht verarbeitet wurde. Aber auch hierbei soll die App helfen. Indem man ein Foto von dem Gericht macht kann KALZI ausrechnen, wieviel Kalorien ungefähr in dem Gericht stecken. Ist sich die App nicht ganz sicher werden nach dem Fotografieren noch Fragen zum Essen gestellt: „Ich habe erkannt, dass du 200 Gramm Fleisch auf dem Teller hast, ist es Rindfleisch?“ „Ich habe erkannt, dass du 250 Milliliter in deiner Tasse hast, ist es Kaffee?“ „Ich habe erkannt, dass du 250 Milliliter in deinem Glas hast, ist es Milch mit 1,5% Fett?“ Diese Frage sollen dabei helfen, das Ergebnis der Kalorienberechnung so genau wie möglich zu machen.

Natürlich lassen sich gegessene Lebensmittel auch separat eintragen. Dazu gibt ein einen zusätzlichen Screen auf dem der Benutzer seine Mahlzeiten eintragen kann, er muss dazu lediglich das entsprechend Lebensmittel eingeben und wieviel Gramm er davon verzehrt hat. Sollte es ein Lebensmittel nicht geben kann er dieses außerdem der Datenbank hinzufügen, indem er die Kalorienzahl für 100 Gramm eingibt. Das Produkt wird dann in die Datenbank mit aufgenommen und ist auch für andere Nutzer zugänglich.

KALZI hilft vor allem Personen die ihren Kalorienhaushalt über einen längeren Zeitraum überwachen wollen oder müssen. Grade Diabetiker müssen stark darauf achten, was sie zu sich nehmen und wieviel Insulin sich sich danach spritzen müssen. Deswegen zeigt die App nicht nur Kalorien an sondern es ist auch möglich sich die BE (Broteinheiten) anzeigen zu lassen.

Nach einigen Tests sollte in Kürze eine neu, verbesserte Version von KALZI kommen. Vor allem der Ausbau der Community wird dabei eine große Rolle spiele.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s