Jeder kann Prototypen bauen, doch welcher ist der Richtige?

In der heutigen Zeit und des Zeitalters der Entwicklung digitaler Produkte führt kein Weg an Prototypen vorbei. Doch Warum ist es immer wichtiger einen Prototypen zu bauen? Ihr Ziel sollte es sein eine grafische Repräsentanz für Ideen, Funktionen und Inhalte entstehen zu lassen, um Feedback vom Kunden einzuholen und das Produkt weiterhin immer wieder zu verbessern. Die größte Herausforderung im ganzen bringt wohl das Userfreundlich Interface sollte was sich auch am besten von selbsterklärend sollte.

Dieser Entwicklungsprozess wirft neue Fragen in dem Raum und öffnet oder schließt einige Türen bis zur eigentlichen Fertigstellung eines Produktes.

Was macht ihn genau aus? Solle schon fast wie das fertige Produkt ausgebaut sein oder reicht eine Simple minimale Ausführung komplett schon aus für den Kunden?

Was sind die Richtigen Tool? Gibt es das perfekte Tool für die Umsetzung?

Wichtig ist glaube ich das Prototypen sich auf dem Bezug auf Aussehen und Funktionen durch einen unterschiedlichen Grad an Wiedergabetreue auszeichnen.

Sei es eine einfache Handskizze, Papiermodel, Video oder sogar einen Knickdummy mit monochromen Wireframes. Doch meist hängt es auch wohl wohl ab welche Art von Prototypen man haben möchte oder es für den Kunden am Besten geeignet wäre. Aber ich denke das die Funktion und Struktur sollte vor allem im Vordergrund stehen als das Fancy Design. Ich glaube es spielt dann eher mehr eine Rolle, wenn man schon genau weis, wie ein Produkt aussehen soll und man sich schon durch die ganzen Methoden durch gearbeitet hat und man auch fast schon ende der High Quality Mockups ist. Dann denke ich würde es eine Rolle spielen wenn man für den Kunden ein HIFI- PROTOTYPEN baut.

Aber im Teamgespräch mit Kreativen braucht es kein Nancy Design oder Blink Blink. Deswegen auch manchmal mit zum guten alten Stift und Papier.

Doch empfiehlt es sich aber schon früh genug sich zu überlegen, welche Art von Prototyp zum konkreten Projekt und Designprozess passen soll und was am ende auch den Kunden präsentiert werden soll um seine Idee überzeugend zu vermitteln. Den die Prototypen sollen auch eine Art Wegbegleiter werden auf der Reise zum fertigen Digitalen Produkt. Trotzdem sollte man sich auch beim einfachen Prototypen Zeit lassen und auch bestimmte Prozesse bedenken und überdenken.

Doch am Ende ist es eigentlich egal für welche Möglichkeiten oder Tools sich entscheiden mag, trotzdem sollte man nie das verständliche Konzept und kommunizierbar Idee aus dem Auge verlieren. Da man sich auch wie im Design, auch beim Protoyping sich zeitlich durch falsche Planung oder Zuviels Rumprobieren verrennen kann.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s