World Vibe

In meinem letzten Eintrag habe ich bereits über die Grundidee einer Reiseapp geredet. Inzwischen ist die Idee gefruchtet und ich kann euch ein paar Bilder eines Prototypen zeigen.

Nichts digitales. Prototypen machen sich auch aus Papier super.

img_2706

Zuerst unsere Startseite, schön simpel gehalten. Die App soll sofort erkennen wo sich der User befindet. Möchte der User dies nicht, kann er natürlich der App verbieten auf das GPS des Handys zuzugreifen. Dann bleibt ihm die Option seinen Standort manuell einzugeben. Unter des Suchleiste werden alle Touren in unmittelbarer Nähe aufgelistet und mit der jeweiligen Kategorie versehen. Diese wurden idealerweise von anderen Usern erstellt, aber dazu später mehr. Wenn der User sich für eine Tour entscheidet, wird ihm ein kleiner Erklärtext und die allgemeine Bewertung angezeigt. Entscheidet er sich dazu diese Tour zu starten, verschwindet alles vom Bildschirm außer ein Pfeil der zum ersten Checkpoint führt. Der User kann sich aber auch von der Vibration seines Handys leiten lassen, wie schon in meinem letzten Beitrag geschildert. Wenn er die Tour abgeschlossen hat kann er noch eine Bewertung abgeben und kommt wieder auf die Startseite.

Kommen wir zu dem neuen Feature unserer App: das erstellen eigener Touren. Dafür klickt man einfach auf das kleine Plus unten rechts im Screen. Hierfür wird GPS unabdingbar, denn der User muss die Tour ablaufen, um die Checkpoints zu setzen.

img_2716

Wenn er einen Punkt erreicht, den er für interessant empfindet, setzt er dort einen Checkpoint und gibt diesem einen Namen. Darüber hinaus kann er Fotos und Text anfügen. Der wahre Star dieses Features ist allerdings die Möglichkeit, Sprachaufnahmen zu Speichern. So Touren zu persönlichen und emotionalen Geschichten werden, die von anderen Usern nachgelebt werden können.

img_2717

Zum Schluss gibt der User seiner Tour noch einen Namen, einen Erklärtext und eine passende Kategorie. Danach wird die Tour veröffentlicht und von vielen Reisenden nachgelaufen.

img_2719

Am Anfang war die Idee hinter dieser App den Urlaub des Users zu vereinfachen. Dadurch, dass andere User Touren erstellen können, wurden völlig neue Möglichkeiten offen gelegt. Dem Reisenden können auf eine charmante Weise Geheimtipps der Stadt offenbart werden, ohne dass diese Massenzulauf bekommen, denn um von ihnen zu erfahren muss man die Tour ablaufen. Darüber hinaus findet sich in dieser App möglicherweise eine neue Art des Storytellings. Ein User ist in der Lage eine Geschichte aus seinem Leben zu erzählen und ablaufen zu lassen. Sei es mit Hilfe von Texten oder auf eine viel intimere Weise durch Sprachaufnahmen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s